04651 / 851 - 0 info@gemeinde-sylt.de

Aufgrund einer defekten Gasflasche kam es am Sonntagabend in einem Bistro in der Friedrichstr. zu einem Brand. Theoretisch können auch Wind und Wetter dazu führen, dass schlecht gesicherte Heizpilze umkippen können und so eine Brandgefahr darstellen.

Bereits im Jahr 2015 haben das Erlebniszentrum Naturgewalten zusammen mit dem Landschaftszweckverband Sylt Klimawandgeräte als Alternative vorgestellt worden. Durch ihren Betrieb mit Strom sind diese Geräte kostengünstiger und sicherer als gasbetriebene Heizstrahler.

Sie können sowohl als Wärmewand oder auch mit einer entsprechenden Platte versehen als Tisch für die Außengastronomie installiert werden. Auch für den Klimaschutz bieten diese Geräte Vorteile. Für den Betrieb dieser Geräte kann Ökostrom genutzt werden, während die gasbetriebenen „Heizpilze“ je nach Alter und Zustand bis zu 4 Tonnen Kohlendioxid im Jahr ausstoßen.