Die Gemeinde Hörnum sucht zum nächstmöglichen Termin in Vollzeit, unbefristet

einen Vorarbeiter (m/w/d) 

mit der Qualifikation Meister (Bauberufe) für den gemeindlichen Bauhof je nach Qualifikation bis zur EG 8 TVöD. 

Gesucht wird ein zuverlässiger Mitarbeiter (m/w/d) mit der Fähigkeit zur selbständigen Arbeit und guten Umgangsformen. Der Bewerber (m/w/d) muss im Besitz des Führerscheins der Klasse B sein. Besitz des Führerscheins Klasse C wäre wünschenswert.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 30. November 2022 an die 

Gemeinde Hörnum (Sylt)
Der Bürgermeister,
Rantumer Straße 20
25997 Hörnum (Sylt)

 

 

Ihre Aufgaben:
  • Steuerung der betrieblichen Abläufe im Bauhof und des Personaleinsatzes
  • Leitungsaufgaben
  • Aktive Mitarbeit auf dem Bauhof und den Gemeindeflächen
  • Verantwortung für die Einhaltung der Verkehrssicherheit, der Arbeitsschutzbestimmungen und Sicherheitsvorschriften
  • Allgemeinde Unterhaltungstätigkeiten
  • Unterhaltung der öffentlichen Gemeindeflächen und der gemeindlichen Verkehrsflächen, Kinderspielplätzen und Grünflächen
  • Winterdienst, Organisation und Personaleinteilung
  • Überwachung des Arbeitsschutzes
  • Alle sonstigen für den Bauhof anfallenden Arbeiten sowie angeordnete Sonderdienste teilweise mit Rufbereitschaft (z.B. Winterdienst, Abfallbeseitigung, Katastrophenschutz)
Ihr Profil:
  • Eine abgeschlossene mind. 3-jährige Ausbildung in einem anerkannten technischen und/oder handwerklichen Beruf. Im Idealfall eine Ausbildung aus dem Bereich Tief- oder Straßenbau bzw. Bauhauptgewerbe o.ä.
  • Im Idealfall Meisterbrief, Ausbildung zum Techniker oder Polier oder eine für die Stelle förderliche Ausbildung
  • Körperliche Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität und Sozialkompetenz, zuverlässig und strukturiert
  • Erfahrungen in einer Leitungsfunktion wären wünschenswert
Wir bieten:
  • Ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit
  • Leistungsgerechte Vergütung je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 8 TVöD
  • Attraktive betriebliche Altersversorgung durch die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)

Eine Betriebswohnung kann gestellt werden

Für weitere Informationen:
Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen Herr Bürgermeister Speth, Tel.: 04651/881032.

Die Vorgaben des Schwerbehindertengesetzes bzw. des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG), sowie des Gesetzes zur Gleichstellung der Frauen im öffentlichen Dienst für SH (GstG) werden berücksichtigt.